bootstrap theme


TIER-NOT-HILFE KEMPEN
mit Erlaubnis nach § 11 TSG

E-Mail: info@tiernothilfe-kempen.de

 

Liebe Tierfreunde, Adoptanten und Pflegestellen,
erstellt von Sophia und Isabella Busch - SOS Straßentiere
    Klicks:2105     A+ | a-
zum Ende jeden Jahres versenden wir einen Kurzbericht und bitten noch mal um Spenden. Für viele Tiere konnten wir eine Zuhause finden. Aber immer noch warten so viele Hunde und Katzen, auch zum Teil schon lange in Pflegestellen oder noch viel trauriger in Rumänien. Und ständig rücken neue „Felle“ nach. Natürlich sind leider auch eine nicht kleine Anzahl von Tieren, krank oder verletzt, u.a. durch Unfälle oder Misshandlungen.

Den in Obhut befindlichen Tieren wird geholfen. Das sind dann oft aufwendige und teure Operationen und Behandlungen. Wir hatten dieses Jahr einige so teure Behandlungen, dass unser Konto jetzt schon leer ist und wir um Ihre Hilfe bitten müssen. Wir, die beiden Verantwortlichen Isabella und Sophia Busch, sind nicht in der Lage, die Kosten privat zu übernehmen. Wir verdienen unseren Lebensunterhalt mit prekär bezahlter selbstständiger Arbeit. Außerdem investieren wir täglich unentgeltlich/ehrenamtlich einen Großteil unserer Zeit in die Tierschutzarbeit, diese Zeit fehlt uns für die berufliche Tätigkeit.

 Anbei nur einige Kostenbeispiele aus diesem Jahr:
Hündin Beauty wurde als kastriert vermittelt, leider war nur ein Eileiter entnommen worden und sie musste erneut operiert werden, Kosten in München müssen wir übernehmen: 450 Euro
Hündin Bertha, starke Arthrose in der Wirbelsäule, Erstuntersuchung: 302 Euro. Wir unterstützen die Adoptanden monatlich mit 30 Euro für Behandlungen
Hündin Omide, Altersgebrechen, Untersuchungen und Behandlungen: 293 Euro
Hündin Suri, Sticker Sarkom, Krebs der Geschlechtsorgane, eine Krebsart, die heilbar ist. Sie hat mehrfach Chemo bekommen, es war sehr langwierig und sie hat darunter gelitten, aber sie hat den Krebs besiegt! Kosten: 2610 Euro
Hündin Amalie, Behandlung Blasenentzündung und Untersuchung Lahmheit: 424 Euro
Rüde Salu, mit einer Gaumenspalte, mehrere OPs, Kosten: 576 Euro
Nicht aufgeführt die vielen „kleinen“ Tierarzt-Rechnungen um die 100 Euro

Operationen, die momentan noch anstehen und die wir ohne finanzielle Hilfe im Moment nicht finanzieren können:
Rüde Mickey, alte Fraktur, OP mit Amputation steht bevor. Kosten vermutlich mehrere hundert Euro, bisherige Kosten für Untersuchungen 516 Euro
Katze, Amputation eines Beines, Kosten hier noch unbekannt
Rüde Storm, beidseitige Kniescheiben Luxation, veranschlagte OP-Kosten 1400 Euro; plus bisherige und noch anstehende Untersuchungen ca. 300 Euro, plus Nachbehandlung nach OP
Viele Katzenkastrationen

Obendrein kassierte das Finanzamt auch noch 1217 Euro Umsatzsteuer von uns, denn für jedes vermittelte Tier werden 19 % Mehrwertsteuer fällig, die wir nicht an die Adoptanten weitergeben. Überweisungen nach Rumänien (Futter-, Tierarzt- und Transportkosten) werden vom Finanzamt nicht anerkannt.  Bei jedem Transport kommen mehrere hundert Euro Kosten zustande. Hinzu kommen die laufenden Kosten vor Ort in Rumänien für das Füttern und Kastrieren und die medizinische Versorgung der Straßenhunde und -katzen ...

Und so sind wir nun genötigt zu betteln ... und würden uns freuen, wenn jeder ein paar Euro für die Fortführung unserer Tätigkeit spenden könnte. Im Namen der Tiere hoffen wir auf Ihre Hilfe.
Natürlich suchen wir auch ständig händeringend zuverlässige Pflegestellen...gerade jetzt, wo der strenge rumänische Winter bevorsteht...als Bespiel der 10 jährige Bobita. Dringend u.a. auch der Pech"vogel" Marley, die Älteren Ultra, Fram, eine dreibeinige Katze usw...siehe HP (nicht alle Tiere sind auf der hp, es sind noch viel mehr, die in Not sind..wir kommen nicht hinterher mit Einstellen...)

Wenn Sie uns unterstützen möchten, bitte die Kontoverbindung erfragen über email: buschartgerecht@web.de – Jeder Euro zählt !
Danke im Namen unserer Schützlinge !

Sophia und Isabella Busch - www.sos-strassentiere.de -

P.S.
Bis 200,- EUR können per Nachweis Kontoauszug steuerlich abgesetzt werden. Bitte bei Überweisung ihren Namen erwähnen, damit wir es zuordnen und uns bedanken können.